Kategorien

Intelligenz und Kritik sind verdächtig geworden (Klickbefehl)

Die Zeit brachte heute einen Artikel über den  „Skandal“ um Reich-Ranicki und seine Kritik am Medium Fernsehen.

Ein Fernsehen, das sich so präsentiert, als sei es nicht statthaft, über Kitsch und über Kalauer hinauszudenken, schafft sich als kulturelle Institution selber ab. Es wird zu einer Zeittotschlagsmaschine für die Ungebildeten, die anderen wandern ins Internet ab. Dort gibt es alles.

Ein wahres Wort. Und „Zeittotschlagsmaschine“ nehme ich ab jetzt in meinen Wortschatz auf.

zum Zeit Online Artikel

5 comments to Intelligenz und Kritik sind verdächtig geworden (Klickbefehl)

  • Franzi

    Der Reich-Ranicki Auftritt war auch Gold wert. Bei den einzelnen Lachern aus dem Publikum war ich mir gar nicht mal so sicher, ob die lachen, weil sie die scharfe Kritik bewundern oder es nur einfach nicht verstanden haben. Zumindest haben die meisten -zu Recht- ganz schön belämmert geschaut.

  • Jan

    Schöner Artikel. Kann man das auch als Video bekommen? Scheint ja das Beste der Veranstaltung zu sein, auch wenn dann das Gesagte nicht bewertet werden kann….also doch Ganz ansehen und mitfühlen!

  • Franzi

    Klar, zu sehen unter folgendem Link:

    http://www.youtube.com/watch?v=jPMmGt-WIuA

    Und glaub mir, die Veranstaltung ist wirklich nicht der Bringer. Nur der deutsche Comedypreis ist noch schlimmer.

  • Zuerst mal einen dicken Knuddel an Herrn Reich-Ranicki.
    Das nenne ich mal einen gelungenen Auftritt.

    Die “Zeittotschlagsmaschine” nutze ich in den meisten Fällen eh nur noch als Medium um das DVD Bild zu zeigen.

    Sehr guter Artikel! Daumen hoch!

  • Franzi

    Ich muss ja leider gestehen, dass ich die Zeittotschlagmaschine oft anmache, aber wenn ich ganz ehrlich bin, dann wirklich auch nur zum Zweck des zeittotschlagens. Der Geist ist willig doch das Fleisch ist schwach.

Leave a Reply

 

 

 

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>