Kategorien

Das Mittwoch-Ego-Stöckchen

Mir wurde am Montag ein Stöckchen derart hintertückisch an den Kopf geworfen, dass ich mich erst heute davon erholt habe und es aufnehmen kann…

denn woll’n mer mal:

Ich lese neben diversen Scheibenwelt Romanen im Prinzip nur noch Blogs…
Ich trage immer noch keine Röcke (steht mir einfach nicht)
Ich habe leichte Bedenken, was den morgigen Zustand der A1 angeht…
Ich höre gerade das neue Album der Duke Spirits – lecker!
Ich rieche den typischen Hotelgeruch…
Ich trinke heute nix…
Ich esse bald einen total leckeren Schnapskuchen, wenn die lieben Mitbewohner ein paar Zutaten einkaufen.
Ich stehe ungern.
Ich gehe nächsten Samstag auf eine Beerdigung 🙁
Ich lache nie!
Ich sehe eine blühende Zukunft – muss ich jetzt zum Arzt? 😉
Ich mag es, mal wieder ein paar Tage am Stück zu Hause zu sein…
Ich schreibe langsam
Ich weiß, dass ich nicht weiß. (Sokrates)
Ich möchte, dass alles so wird, wie ich es mir vorstelle… – das musste ich genau so stehen lassen

So, und nun möge das Stöckchen aufnehmen, wer denn möchte…